// Mechanikabsicherung

Mechanikabsicherung

Unser erklärtes Ziel ist es die Güte der Dauerlauf- und Funktionserprobungen in unserem Hause stetig zu steigern. Neben der kontinuierlichen Weiterentwicklung von bestehenden Arbeitsabläufen, sind wir bestrebt unseren Kunden die gesamte Prozesskette der Absicherung zur Verfügung zu stellen. Hierzu zählt u.a. auch die Zerlegung und Begutachtung der Antriebssysteme nach Beendigung, bzw. Unterbrechung, des eigentlichen Testumfangs.

Für die Sicherstellung von kurzen Durchlaufzeiten sowie Dokumentationen in höchster Qualität, haben wir standardisierte Prozesse kundengerecht etabliert. Die prinzipielle Vorgehensweise bei der Befundung folgt dabei stets einem definierten Ablauf:

  • Zerlegung des kompletten Antriebssystems unter Aufnahme von Löse-/Wiederanzugsmomenten aller Schrauben,
  • Rückvermessungen während der Demontage,
  • Vermessung der Einzelkomponenten,
  • Visuelle Befundung und Bewertung aller Bauteile,
  • Definition von Auffälligkeiten oder Schäden,
  • umfangreiche Fotodokumentation und
  • Zusammenfassung aller Informationen der Dauerlauf- oder Funktionserprobung sowie den Ergebnissen der Befundung in Berichtsform

Da die Dokumentationsqualität im gesamten Entwicklungsprozess ein fundamentaler Bestandteil ist, haben wir die Qualität unserer Fotodokumentation stets weiterentwickelt und übertreffen damit die Anforderungen unserer Kunden. Der Umfang beläuft sich hierbei auf mehr als 400 Fotos je Motor.

Gern besprechen wir mit Ihnen den gewünschten Umfang der geplanten Mechanikabsicherung und erstellen Ihnen ein unverbindliches Angebot.